Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Berg auf

 Was fuer ein wundervoller Tag mal wieder Ich wurde heute morgen von einem wundervollen Sonnenschein geweckt (leider schon vor meinem Wecker). Wecker an einem Sonntag ???? Ja, heute ging es naemlich wandern, in Eastbourne – DaysBay. Birte (plant die Unternehmungen in meiner Schule) hat zu einem 4 Steundigen Lauf eingeladen und zwar Berg auf. Um 12 Uhr ging es los.

Zwischendurch habe ich wirklich nur gedacht: Ich sterbe und waere am liebsten sofort wieder umgedreht und zurueck gelaufen,aber zum glueck habe ich es nicht gemacht. Denn die anstrengung hat sich gelohnt. Wir hatten immer mal wieder eine wundervolle Sicht auf ganz Wellington und Umgebung, vom Meer ganz zu schweigen einfach unbeschreiblich.

Selbstverstaendlich ging es von diesen 4 Stunden Lauf auch 2 Stunden Berg ab. Was fuer ein Glueck. Doch auch das war nicht immer so einfach, man musste echt aufpassen dass man nicht abrutsch und Kopfueber den Berg runter rollt. Ist gottseidank keinem passiert

Als wir wieder unten ankamen, legten wir uns sofort in den Park um die Sonne zu geniesen und einfach zu chillen...hehe und um zu trocknen, denn es war heiss

Am Abend wurde ich(und meine Family) dann von Monis Family zu einem BBQ eingeladen. Hammer sage ich da nur. Es waren sooo viele Leute da und es war soooo lecker schmecker

Es gab Hamburger, Steaks, Salat.....and a lot of more. Zum Abschied gab es dann auch noch ein riesen Lagerfeuer im Garten. Nun bin ich total voll und vorallem muede. Ich hoffe mal das ich morgen keinen Muskelkater zu spueren bekomme

9.11.08 09:34, kommentieren

No time :(

Hey meine Lieben !!

Keine Angst, ich habe eucht natuerlich noch nicht vergessen. Ich habe leider zurzeit so wenig Moeglichkeiten die Zeit zu finden um hier in meinem Kiwi Blog meine Erlebnisse zu veroeffentlichen. Was ich selber auch ziemlich schade finde. Aber ich verspreche euch, dass wrd sich  aendern Hihi zumindest versuche ich es^^

Aufjedenfall kurz gesagt: Mir gehts es PRIMA !!!!!!!!!!! und am wochenende wird  Neuseeland erkundet. Davon muss ich euch dann einfach unbedingt berichten !!

See Ya 

23.10.08 01:07, kommentieren

Meine Schule

Waehrend meiner Zeit hier in Neuseeland gehe ich insgesamt 3 Monate in die "Wellington Buissness School" (Sprachschule) um meine englisch Kentnisse aufzubessern.

Ich bin voll und ganz mit der Schule zufrieden, sie macht Spass, ist klein und hat gaaaanz viele liebe nette Leute.

 

(Das ist meine Klasse, also zumindest zur Zeit, die Schueler wechseln immer wieder, je nach Leistung)

Aber der absolute hammer ist mein SCHULWEG Also den hat wirklich nicht jeder. Ich muss zwar mit dem Auto eine gute Stunde mit dem Auto zur Schule fahren, aber durch die wunderschoene Kulisse ist das ein Klacks. Und vorallem sind wir 5 Maedels die zusammen eine Fahrgemeinschaft haben, da macht es gleich noch mehr Spass

Hier mal ein par Bilder die ich von Montags bis Freitags sehe:

Ist das nicht einfach der hammer ????????

1 Kommentar 2.10.08 10:35, kommentieren

Mein erster Tag in meiner neuen Heimat !

Es war der 12.09.2008. Ersteinmal habe ich gemuedlich bis 11.00 Uhr morgens ausgeschlafen und wollte so richtig schoen duschen. Aber das war wohl nix mit dem schoen, denn der Duschkopf in dieser Dusche haengt einfach viel zu tief, so das ich fast auf den Boden knien muss um meine Haare nass zu bekommen (aber mitlerweile habe ich den Dreh raus^^). Natuerlich ist auch nach dem duschen das Badezimmer immer noch kalt, so wie alle Raeume in diesem Haus (aber das ist normal fuer NZ- dort wird nicht geheizt). Somit blieb also auch der komplette Spiegel fuer mindestens 20min total beschlagen. Natuerlich konnte ich mir auch nicht meine Haare foehnen, da ich den falschen Adapter fuer die Elektrogeraete mitgenommen hatte und Megan keinen Foehn besitzt. (Jetzt bin ich aber mit allem ausgestattet – was Elektrik angeht *zum Glueck*).

Nach einem kleinen Fruehstueck ging es gleich los zu Lukes Schwimmstunde. Die hat er einmal in der Woche hier bei uns im Schwimmbad (5min Fussweg entfernt). Waerend Luke am plantschen war, passte ich mit Megan auf die Twins auf. Ich wurde schon gleich eingespannt und hatte das volle Vertrauen von Megan *freu*.

Zu Hause angekommen, legten wir die Kinder schlafen und Megan meinte in voller freude: “Thats the best time on the day”. Diese Situation nutzte ich natuerlich gleich um meine Koffer auszupacken und mein Zimmer gemuedlich einzuraeumen. So fuehlte ich mich gleich noch wohler. An der Wand haengen jetzt Bilder von meinen aller Liebsten und auch sonst steht mittlerweile alles an seinem Platz.

Das halbe Jahr kann kommen !!!!!!!!!

(Das ist "mein" Strand vor der Haustuer. Von dort aus kann man die "Kapiti Island" sehen)

2.10.08 10:32, kommentieren

Einmal um die Welt

Mit diesem Flugzeug ging es am 09.09.2008 um 23.55uhr  von Frakfurt aus einmal an das andere Ende der Welt nach Neuseeland - in die Hauptstadt Wellington.

 Nach insgesamt 30 Stunden Flug mit Aufenthalt in Sunghai und Sydney wurde ich von meinem Host Dad Jason mit einem "liebe vollen Imke Schild" am Flughafen Wellington abgeholt. Von dort aus fuhren wir in seinem kleinen blauen Cabrio, mit dem viiiel zu kleinen Kofferraum in den kleinen Ort "Raumati Beach". In dem ich meine naechsten 6 Monate verbringen werde. Dieser Ort ist eine ganze Stunde mit dem Auto von meiner Schule und der Hauptstadt entfernt. Aber das macht nix Denn wer wohnt bitte schoen sonst direkt am Strand. 5min Fussweg und ich bin da. Aber jetzt zurueck zu meiner Ankunft. "zu Hause" wurde ich liebvoll von meiner Host Mum Megan und den Kindern Luke (fast 3 Jahre) und den Zwillingen Lucy und Nina (10 Monate) empfangen. Ich habe mich sofort wohl gefuehlt. Nach einer kleinen Runde Tee wurde mir das Haus und natuerlich auch MEIN Zimmer gezeigt.

Weil der Flug doch so ziemlich seine Spuren hinterlassen hat, bin ich ohne Essen und Koffer auspacken sofort um 21 Uhr in meinem Bett verschwunden und bin auf anhieb eingeschlafen.

Gute Nacht !!!

3 Kommentare 30.9.08 05:47, kommentieren

Wow - endlich geschafft

Tut mir leid dass ihr so lange warten musstet.

Jetzt bin ich schon 2 1/2 Wochen hier, habe es aber noch nie geschafft in meinem Blog entwas zu schreiben. Ich hoffe dass sich das bld aendern wird und ich euch immer von meinen Erfahrungen berichten kann. Jetzt muss ich erstmal so einiges nachholen

Viiiiiel Spass beim lesen. eure Imke

28.9.08 11:22, kommentieren

Interviwe

Heute ist es soweit, ich habe mein Interview in Tübingen von meiner Organisation "Experiment e.V" mit der ich nach Neuseeland gehe. Ich bin schon super aufgeregt. Denn davon hängt es ab, ob ich wirklich genommen werde oder nicht.

Also ihr da drausen, drückt mir die Daumen

Eure Imke

2 Kommentare 16.6.08 11:48, kommentieren